Zur Theaterpädagogik in der Bundesrepublik Deutschland

Show simple item record

dc.contributor.author Koch, Gerd
dc.contributor.editor Schewe, Manfred en
dc.contributor.editor Even, Susanne en
dc.date.accessioned 2022-03-14T15:44:47Z
dc.date.available 2022-03-14T15:44:47Z
dc.date.issued 2011
dc.identifier.citation Koch, G. (2011) 'Zur Theaterpädagogik in der Bundesrepublik Deutschland', Scenario: A Journal of Performative Teaching, Learning, Research, V(1), pp. 76-93. doi: 10.33178/scenario.5.1.8 en
dc.identifier.volume V
dc.identifier.issued 1
dc.identifier.startpage 76
dc.identifier.endpage 93
dc.identifier.issn 1649-8526
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10468/12919
dc.identifier.doi 10.33178/scenario.5.1.8
dc.description.abstract Der folgende Text war die Grundlage für einen Vortrag, den ich am 5. April 2008 in der Staatsbibliothek in Ankara hielt – vor einem vorzüglich interessierten Publikum, dem ich herzlich danke! Die akademischen Titel im Beitrag werden bewusst genannt, um anzuzeigen, dass Theaterpädagogik durchaus kompetent mitredet im Konzert universitärer Fächer. Kultur- und Bildungspolitik ist in Deutschland Sache der einzelnen Bundesländer. Das wirkt sich auch auf die mit dem Lernort Schule verbundene Theaterpädagogik aus. Ich werde im Folgenden einen Überblick über das Gesamtgeschehen und über die neuere Geschichte der Theaterpädagogik in Deutschland geben. Dazu werde ich beispielhaft und egoistisch (und das heißt auch: ungerecht) verfahren. Ich werde die Entwicklung der „Zeitschrift für Theaterpädagogik“ zur Richtschnur nehmen. Der folgende Text war die Grundlage für einen Vortrag, den ich am 5. April 2008 in der Staatsbibliothek in Ankara hielt – vor einem vorzüglich interessierten Publikum, dem ich herzlich danke! Die akademischen Titel im Beitrag werden bewusst genannt, um anzuzeigen, dass Theaterpädagogik durchaus kompetent mitredet im Konzert universitärer Fächer. Kultur- und Bildungspolitik ist in Deutschland Sache der einzelnen Bundesländer. Das wirkt sich auch auf die mit dem Lernort Schule verbundene Theaterpädagogik aus. Ich werde im Folgenden einen Überblick über das Gesamtgeschehen und über die neuere Geschichte der Theaterpädagogik in Deutschland geben. Dazu werde ich beispielhaft und egoistisch (und das heißt auch: ungerecht) verfahren. Ich werde die Entwicklung der „Zeitschrift für Theaterpädagogik“ zur Richtschnur nehmen. en
dc.format.mimetype application/pdf en
dc.language.iso de en
dc.publisher Department of German, University College Cork en
dc.relation.uri https://journals.ucc.ie/index.php/scenario/article/view/scenario-5-1-8
dc.rights © 2011, The Author(s). This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. en
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
dc.title Zur Theaterpädagogik in der Bundesrepublik Deutschland en
dc.type Article (peer-reviewed) en
dc.internal.authorcontactother Gerd Koch, Alice-Salomon University of Applied Sciences en
dc.internal.availability Full text available en
dc.description.version Published Version en
dc.description.status Peer reviewed en
dc.identifier.journaltitle Scenario: A Journal of Performative Teaching, Learning, Research en
dc.identifier.journalabbrev Scenario en


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

© 2011, The Author(s). This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. Except where otherwise noted, this item's license is described as © 2011, The Author(s). This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License.
This website uses cookies. By using this website, you consent to the use of cookies in accordance with the UCC Privacy and Cookies Statement. For more information about cookies and how you can disable them, visit our Privacy and Cookies statement